Archiv für Mai, 2011

Himmelfahrt: Natürlich an der Braunschweiger Hütte

Am Donnerstag, 02. Juni, laden wir Sie wie jedes Jahr ein, mit uns an der Braunschweiger Hütte zu feiern. Dort gibt es den ganzen Tag über Getränke und Gegrilltes. Für den Ausschank sind in diesem Jahr die Heimatfreunde Thomas Krengel, Ruth Elsner, Dieter Gebauer und Familie Placzek zuständig. Schauen Sie also auf jeden Fall auf ein Bier und eine Bratwurst vorbei!

Info für Helfer: Treffen ist am Himmelfahrtstag, 02.06. um 8.30 Uhr an der Dörpmühle. Von dort aus werden die Getränke und das Grillgut sowie div. andere Materialien zur Braunschweiger Hütte gebracht.

Samstag 28. Mai 2011 von admin

Kategorie: Neuigkeiten | Keine Kommentare »

Am 22. Mai wird gewandert

Am Sonntag, den 22. Mai ist Bundeswandertag. Grund genug auch für uns, in die Natur zu ziehen. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Forstamt Grünenplan laden wir zu einer Wanderung ein. Geführt wird die Tour von Peter Ibscher und Thomas Krengel.

Los geht es am 22.Mai 2011 Mai um 9.00 Uhr. Alle Wanderbegeisterten treffen sich an der Schleiestraße in Delligsen, in Höhe der Firma Baumert. Mitgebracht werden sollte festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung.

Die Strecke ist ca. 10 km lang, die reine Laufzeit beträgt etwa 3 Stunden. Die Verpflegung erfolgt als Brotzeit aus dem Rucksack. Die Wanderung endet am Roten Fuchs. Dort bestehen die Möglichkeiten der Einkehr oder Abholung.

Nähere Informationen gibt es bei Thomas Krengel unter der Telefonnummer (0170) 33 73 8 73.

Freitag 13. Mai 2011 von admin

Kategorie: Neuigkeiten | Keine Kommentare »

Das Stuhlmuseum…

…war am 27. April das Ziel der Ü50-Gruppe.

Stuhlmuseum_2

Mit einem bis auf den letzten Platz gefüllten Bus ging es nach Eimbeckhausen/Deister.
Hier liegen die ersten Anfänge der Deister-Stuhlindustrie, welche bis um das Jahr 1820 zurückgehen. 1930 wurden allein in Eimbeckhausen über 350 verschiedene Stuhlmodelle gefertigt und im Jahre 1937 wurden rund 400.000 Stühle produziert. Kurz nach 1950 war das Deister-Süntel-Tal die größte Stuhlerzeugungsstätte Deutschlands mit 22.000 Stühlen am Tag. Das Stuhlmuseum wurde nach der Schließung im Jahre 2002 gegründet.

Nach einem herzlichen Empfang wurde das  Deutsche Stuhlmuseum Eimbeckhausen besichtigt, das bereits über 1.500 Stühle aus verschiedenen Stilepochen gesammelt hat, die nach ihrer Reparatur und Aufarbeitung in den Räumlichkeiten des Museums besichtigt werden können.

Für das Museum selbst wurde ein Konzept erarbeitet, welches die Entstehung und Entwicklung, die Wirtschaftlichkeit und die Arbeitsbedingungen des Stuhlhandwerks dokumentiert. Hinzu kommen Arbeitskurse und das Aufarbeiten alter Stühle (z.B. Flechten, Polstern, Beizen) sowie das Anfertigen alter Stuhlmodelle.

Nach Kaffee und Kuchen wurde der Gruppe eine Bilderausstellung mit Kunststickstichen vorgestellt, die großen Anklang fand. Als regelmäßigen Gast verabschiedete Brigitte Wehrhahn mit ihrer Kleinkunst auf Plattdeutsch die Gäste.

Weitere Fotos finden Sie hier.

Sonntag 8. Mai 2011 von Maike Hesse

Kategorie: Neuigkeiten | Keine Kommentare »